Die neue Mücke-APP
ist da! Klick hier!

Formel 4

Zweifach-Podium beim Saisonfinale in der Formula 4 Italian Championship in Monza


• Stärkstes Saisonergebnis für BWT Mücke Motorsport-Pilot Olli Caldwell • Doppelter Podiums-Besuch: Zweifacher Sprung unter die besten drei Rookies • Starke Aufholjagd: Caldwell macht im letzten Lauf neun Plätze gut

Vergangenes Wochenende stand das Saisonfinale der italienischen Formel 4 in Monza auf dem Programm. BWT Mücke Motorsport reiste aus Berlin in die Lombardei, um mit Olli Caldwell die letzten drei Saisonrennen im italienischen Pendant zur ADAC Formel 4 zu bestreiten.

Der Trip nach Italien war ein lohnenswerter. Im dritten Lauf gelang Caldwell eine beeindruckende Aufholjagd. Von Startplatz 15 ging der BWT Mücke Motorsport-Pilot in die letzte Windschatten-Schlacht des Wochenendes und machte von Runde zu Runde Boden gut. Nach 30 actionbepackten Minuten überquerte der Brite die Ziellinie als starker Siebter und beschenkte sich mit dem ersten Top-10-Platz der Saison und einen weiteren Rookie-Podium. Damit nicht genug: Als die Rennleitung gegen einen Konkurrenten eine nachträgliche Zeitstrafe ausgesprochen hatte, rutschte der 15-Jährige sogar noch einen weiteren Rang nach vorne.

Bereits im ersten der drei Läufe auf der geschichtsträchtigen Formel-1-Rennstrecke legte Caldwell eine beeindruckende Leistung an den Tag. Der BWT Mücke Motorsport-Pilot verbesserte sich von Startplatz 15 auf den 11. Gesamtrang und sicherte sich damit einen Platz auf dem Rookie-Podium. Im zweiten Rennen lief es nicht ganz so rund und er überquerte als 15. die Ziellinie.

Unter dem Strich war das Jahr 2017 in der italienischen Formel 4 für den Berliner Rennstall ein lehrreiches mit Höhen und Tiefen. Für die Highlights sorgte Lirim Zendeli mit seinen beiden Podestplätzen in Adria und Imola. Zudem gelang dem Deutschen im zweiten Lauf beim zweiten Mugello-Wochenende die schnellste Rennrunde.

Das sagt Teamchef Peter Mücke: "Mit dem Saisonfinale können wir zufrieden sein. Olli hat im letzten Rennen sein bestes Saisonergebnis eingefahren. Er hat dabei ein wenig vom turbulenten Rennverlauf profitiert, aber die Aufholjagd, die er gezeigt hat, war richtig gut. Alles in allem haben wir uns über die gesamte Saison ordentlich geschlagen. Zahlreiche Podestplätze in der Gesamt- und Rookiewertung und eine schnellste Rennrunde - da haben wir keinen Grund zu meckern."

Foto: BWT Mücke Motorsport
Cookies erleichtern uns die Bereitstellung unserer Online-Dienste. Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen