Podest bei Saisonauftakt in Silverstone knapp verpasst

Stefan Mücke zuversichtlich für den restlichen Saisonverlauf

Der Startschuss ist gefallen. Beim Saisonauftakt der FIA World Endurance Championship 2017 in Silverstone blieb Stefan Mücke und ...

Weiterlesen...

Blog

Vier gewinnt: Das sind die Formel 4-Piloten von BWT Mücke Motorsport

Peter Mücke: Wir wollen eine Chance geben.


•    Lady in Pink: Sophia Flörsch startet in ihre zweite Saison in der ADAC Formel 4
•    Lirim Zendeli und Oliver Söderström bleiben BWT Mücke Motorsport treu
•    Ein junges Gesicht: Tom Beckhäuser greift 2017 in der Rookie-Wertung an
•    Peter Mücke: "Das Motto von Mücke Motorsport lautet: Wir wollen eine Chance geben. Und genau nach diesem Grundsatz verfahren wir auch 2017."

Titel im Visier in der Formel 4. Die "Pink Panther" von BWT Mücke Motorsport greifen auch 2017 in der deutschen und italienischen Formel 4 an. Der Traditionsrennstall aus Berlin setzt seit Jahren sein Hauptaugenmerk auf die Nachwuchsförderung und hat heutige Superstars wie die Formel-1-Piloten Sebastian Vettel und Pascal Wehrlein oder den zweimaligen DTM-Champion Marco Wittmann in ihren Anfangsjahren im Motorsport betreut.
 
BWT Mücke Motorsport zählt zu den Gründungsmitgliedern der deutschen und italienischen Formel 4 und verbuchte in den ersten beiden Jahren große Erfolge. Bisher feierte der Traditionsrennstall serienübergreifend 13 Siege und insgesamt 51 Podiumsplatzierungen. In der ADAC Formel 4 gewann BWT Mücke Motorsport 2015 den Meister- und den Vize-Titel in der Rookie-Wertung sowie Gesamtrang drei der italienischen Serie. Im Folgejahr fuhr Mike David Ortmann auf Rang drei der Gesamtwertung in Deutschland - heute startet der Berliner für BWT Mücke Motorsport im ADAC GT Masters.
 
Diese Erfolgsgeschichte sollen nun vier Nachwuchstalente fortführen und für neue Highlights sorgen. BWT Mücke Motorsport hat sich für ein Quartett gemischt aus bereits erfahrenen Piloten und einem Rookie entschieden. Weitere Youngster könnten über den Lauf der Saison in beiden Serien dazustoßen.  


Das Formel 4-Quartett von BWT Mücke Motorsport im Fokus:
 
Lady in Pink: Die Münchnerin Sophia Flörsch hat sich für ihre zweite Saison in der ADAC Formel 4 für BWT Mücke Motorsport entschieden. Die 16-Jährige feierte 2016 einen Einstand nach Maß, als sie bereits an ihrem ersten Wochenende in der "Highspeedschule des ADAC" zwei Top-10-Platzierungen erzielte. Insgesamt fuhr Flörsch in ihrer ersten Saison siebenfach in die Punkte. Diese konstante Lernkurve soll nun mit BWT Mücke Motorsport fortgesetzt werden. "Das Team um Peter Mücke hat mich mit seiner Beharrlichkeit und Professionalität überzeugt. Ich fühle mich dort super aufgehoben und freue mich auf eine rasante, geile und hoffentlich sehr erfolgreiche Saison. Ich werde mein Bestes geben und bis zum Letzten kämpfen", sagt Sophia.
 
2. Jahr an Bord: Im zweiten pinken Renner wird Lirim Zendeli starten. Der Bochumer lieferte 2016 eine starke Rookie-Saison im Team von Peter Mücke ab. Er belegte in der Nachwuchs-Wertung mit fünf Siegen und insgesamt 13 Top-5-Platzierungen den fünften Gesamtrang. Lirim: "Die Saison 2017 wird sicher eine Herausforderung. Ich bin dennoch überzeugt, dass BWT Mücke Motorsport und ich in der Lage sein werden, in Deutschland und Italien um die Meisterschaft zu kämpfen. Ich danke all meinen Unterstützern und Sponsoren."
 
Vollgas mit Schwedenpower: Oliver Söderström auf den Spuren von Formel-1-Pilot Marcus Ericsson? Der 18-jährige Schwede geht in seine zweite Saison in der ADAC Formel 4 mit BWT Mücke Motorsport. Vor seiner Zeit in der "Highspeedschule des ADAC" machte er bereits in seiner Heimat auf sich aufmerksam. 2015 feierte er den Meistertitel in der schwedischen Formel Renault 1.6. Nun möchte er auch in Deutschland mit Vollgas auf die Erfolgsspur. "Ich bin sehr dankbar, dass mir BWT Mücke Motorsport die Chance gibt, eine weitere Saison mit diesem großartigen Team zu bestreiten. Ich habe ein super Gefühl und bin sicher, dass wir gemeinsam eine tolle Saison 2017 haben werden", sagt Oliver.
 
Ein neues Gesicht: Ein noch eher unbeschriebenes Blatt im Motorsport ist Tom Beckhäuser. Der Tscheche ist der bisher einzige Rookie bei BWT Mücke Motorsport. Seine absolute Leidenschaft für Racing mit jedem zur Verfügung stehenden Gefährt brachte ihn schließlich in den Motorsport. Bereits im vergangenen Jahr absolvierte er Testfahrten in Italien und bekommt nun beim Traditionsrennstall aus Berlin die Chance zu lernen und sich im hart umkämpften Feld der Formel 4 zu beweisen. Tom: "Ich habe schon mein ganzes Leben lang eine große Leidenschaft für Motorsport. Ob es Quads waren, Motorräder, Boote, Jet Skis, Go-Karts oder Autos. Jetzt gebe ich mein Bestes, um bei BWT Mücke Motorsport so viel wie möglich zu lernen und möglichst bald Rennen zu gewinnen."
 
Das sagt Teamchef Peter Mücke: "Mit Lirim Zendeli und Oliver Söderström haben wir zwei Piloten, die bereits in der vergangenen Saison für uns gefahren sind. Sie haben sich sehr schnell ins Team integriert und mit ihren konstanten Leistungen überzeugt. Wir freuen uns natürlich sehr, nun noch Sophia Flörsch und Tom Beckhäuser bei uns begrüßen zu können. Sophia ist zweifelsohne eine der schnellsten Frauen in unserem Sport und hat mich mit ihren Leistungen zu Beginn der vergangenen Saison überzeugt. Mit Tom haben wir einen ganz jungen und unerfahrenen Rookie. Für ihn stehen Erfahrung sammeln und langsames Herantasten an den Rennsport im Vordergrund. Dabei werden wir ihn, aber auch all unsere anderen Nachwuchspiloten, begleiten und so gut wie nur möglich unterstützen. Sie sollen lernen und sich im Team zuhause fühlen. Das Motto von Mücke Motorsport lautet: Wir wollen eine Chance geben. Und genau nach diesem Grundsatz verfahren wir auch 2017."

Foto: Mücke Motorsport GmbH


22. 03. 2017